Datenschutzbestimmungen

 
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG).
In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.
 

Kontakt mit uns


Wenn Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.
 

Web-Analyse


Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. Die von Google Analytics erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden von der Google Inc. gespeichert. Google wird diese Informationen lediglich dazu verwenden die Nutzung der Website zu analysieren. Es werden anonymisierte Auswertungen und Grafiken zur Anzahl der Besuche, Anzahl der pro Nutzer aufgerufenen Seiten, usw. erstellt. Diese setzen wir ausschließlich zu Zwecken der eigenen Marktforschung und vor allem der Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten ein. Mehr Informationen zu Google Analytics finden Sie unter www.google.com/analytics.

Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich.

Die Beziehung zum Webanalyseanbieter basiert auf dem „Privacy Shield“-Abkommen zwischen EU und USA.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit f (berechtigtes Interesse) der DSGVO.

Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Nutzer wichtig ist, werden die Nutzerdaten pseudonymisiert. Die Nutzerdaten werden für die Dauer von 26 Monaten aufbewahrt.

Sie können dies verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden.
 

Newsletter und Vermittlungsformular


Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren oder Führungen anzufragen. Hierfür benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters oder der Verarbeitung Ihrer Daten im Zuge der Beantwortung Ihrer Anfrage einverstanden sind. Optional können Sie Ihren Titel, Vornamen und Nachnamen angeben, um den Newsletter personalisiert zu erhalten.

Das Abo des Newsletters können Sie jederzeit stornieren. Den Link zur Abmeldung finden Sie in jedem Newsletter am Ende der Nachricht bzw. per E-Mail mit dem Text Abmeldung an . Personenbezogene Daten, die für den obigen Zweck verarbeitet werden, werden bis zu Ihrer Abmeldung gespeichert.
 

Information gemäß Art 13 DSGVO hinsichtlich Newsletter-Abonnement


Diese Zustimmung(en) zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten hinsichtlich Newsletter-Abonnement können jederzeit mittels Brief an Jüdisches Museum der Stadt Wien GmbH, Dorotheergasse 11, 1010 Wien oder Online-Formular (Newsletterabmeldung) widerrufen werden, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
 

Videoüberwachung


Das Museum verfügt an beiden Standorten (Dorotheergasse 11 und Judenplatz 8, 1010 Wien) über eine verschlüsselte Videoüberwachung zum Zweck des Eigenschutzes (Schutz des Eigentums der Organisation sowie der Mitarbeiter und des Verantwortungsschutzes (Wahrnehmung von Verkehrssicherungspflichten, Vertragshaftung gegenüber Besuchern etc.)) sowie zum Zweck der Verhinderung, Eindämmung und Aufklärung strafrechtlich relevanten Verhaltens, soweit hiervon der Aufgabenbereich des Verantwortlichen betroffen ist, mit ausschließlicher Auswertung in dem durch den Zweck definierten Anlassfall.

Rechtsgrundlage: Berechtigtes Interesse: Schutz des Eigentums, Schutz von Personen

Speicherdauer: Die Daten werden grundsätzlich 28 Tage, im Anlassfall für die Dauer der Abwicklung des Verfahrens gespeichert.

Empfängerkategorien: zuständige Behörde bzw. Gericht (zur Beweissicherung in Strafrechtssachen), Sicherheitsbehörden (zu sicherheitspolizeilichen Zwecken) Gerichte (zur Sicherung von Beweisen in Zivilrechtssachen) Mitarbeiter, Zeugen, Opfer (im Rahmen der Anspruchsdurchsetzung) Versicherungen (ausschließlich zur Abwicklung von Versicherungsfällen) Rechtsanwälte, Gerichte, Behörden und sonstige Stellen zum Zweck der Rechtsdurchsetzung Die Daten werden nicht an Empfänger weitergegeben, die mit diesen Daten eigene Zwecke verfolgen.

Datenübertragbarkeit: Es besteht kein Recht auf Datenübertragbarkeit

Eine Übermittlung an Empfänger in einem Drittland (außerhalb der EU) oder an eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen. Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling).

Es ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben, dass die Daten bereitgestellt werden und es gibt auch keine Verpflichtung dazu.
 

Ihre Rechte


Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei uns oder der Datenschutzbehörde beschweren.
 

Verantwortlich


Für die Verarbeitung verantwortlich ist die

Jüdisches Museum der Stadt Wien GmbH
Dorotheergasse 11
1010 Wien
vertreten durch Direktorin Dr. Danielle Spera.


 

Datenschutzbeauftragter

Mag. jur. Siegfried Gruber
E-Mail:
 

Kontaktdaten
Jüdisches Museum der Stadt Wien GmbH
Dorotheergasse 11
1010 Wien
Telefon: +43 1 535 04 31
E-Mail: